Am Freitag, den 9. August 2019 fand die Abschnittsübung des Abschnitts Stanzertal in Strengen statt.

Von der Feuerwehr Strengen wurden im Vorfeld 5 mögliche Übungsobjekte dem Bezirkskommando bekannt gegeben. Von diesen wurde eines ausgewählt und auch die Übung vorbereitet.
Bei der Alarmierung, welche mit einer Sirenenprobe erfolgte, wurde unserem Kommando das Übungsszenario mitgeteilt — „Gebäudebrand im Grieshof“.

Nach der Erkundung vor Ort wurden die Feuerwehren des Abschnitts eingeteilt.
Die Atemschutztrupps führten einen Innenangriff durch und brachten die vermissten Personen ins Freie. Weiters wurden um das Übungsobjekt mehrere C-Rohrangriffe durchgeführt.
Als besondere Herausforderung stellte sich der Aufbau der Löschwasserleitung von der Rosanna bis zum Übungsobjekt heraus. Auf rd. 700 m Länge galt es rd. 100 Höhenmeter durch den Einsatz von mehreren Pumpen zu überwinden.

Die Übung wurde mit der rückblickenden Übungsbesprechung abgeschlossen. Im Anschluss gab es noch eine kleine Stärkung in der Feuerwehrhalle Strengen.